Bild Henning SchoonHenning Martin Schoon (geboren 1983 in Wilhelmshaven) absolvierte an der Journalistenschule ifp in München ein zweijähriges Volontariat mit den Schwerpunkten Print und Online. Er wurde in den grundlegenden journalistischen Darstellungsformen, im Radio- und im Videojournalismus ausgebildet. Weitere Inhalte waren die sozialen Netzwerke (Facebook, Instagram und Twitter), die Pressefotografie, sowie Medienethik und Medienrecht.

Während des Volontariats war Henning Schoon für das Liboriusblatt in Hamm tätig, an dessen wöchentlicher Publikation er in Vollzeit mitwirkte. Er hospitierte jeweils einen Monat in der Lokalredaktion der Wilhelmshavener Zeitung, bei der Deutschen Presseagentur dpa in Düsseldorf und bei Antenne Münster/Radio NRW. Vorige journalistische Stationen waren die Pressestelle des Bistums Münster sowie der Lokalsender Radio Jade.

2013 schloss Henning Schoon sein Studium der Religionswissenschaft, der europäischen Ethnologie/Volkskunde und der katholischen Theologie an der Universität Münster mit dem Magisterabschluss ab.

Porträt Kajak Henning Schoon

Privat gilt sein Interesse dem Kanusport – als aktiver Sportler und als Reporter. Seine Fotos, Videos und Texte erscheinen regelmäßig auf den Seiten des Deutschen Kanuverbandes, in den sozialen Netzwerken und im Fachmagazin Kanu Sport. Seit 2017 ist er verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der deutschen Kanu-Marathon-Nationalmannschaft.